FC Neenstetten


Es ist vollbracht: FCN II fährt verdiente Meisterschaft ein!
 
Im 19.Spiel für den FCN II gab es gegen den SC Heroldstatt II den 18. Sieg, dieses Mal 2:0, und zur Belohnung obendrein die Meisterschaft.
 
Von Anfang an entwickelte sich ein gutes Spiel zwischen zwei guten Mannschaften. Sowohl der FCN als auch der SCH suchten ihr Heil in der Offensive. Auf Neenstetter Seite war es (wieder mal) Fritz Teumer, der allein dreimal vor dem gegnerischen Tor scheiterte und somit in einer  spielerisch überzeugenden ersten Halbzeit die Gastgeber in Führung bringen hätte können. Aber auch ein Heroldstatter Spieler tauchte kurz vor dem Halbzeitpfiff des umsichtig leitenden Horst Grüner alleine vor dem Tor auf, doch A. Junginger und der inzwischen zurückgeeilte S. Wolf konnten mit vereinten Kräften klären.
 
Nach dem Wechsel dominierten die Einheimischen und schon bald sollte das erlösende 1:0 fallen. Patrick Ridder beorderte seinen Mitspieler Steffen „Itzi“  „Deifl“ Häberle für einen Eckball auf den kurzen Pfosten. Der erstgenannte Spieler zirkelte einen butterweiche Flanke auf den kleinsten Spieler auf dem Feld, so dass dieser, sträflich vernachlässigt im gegnerischen 5er, unbedrängt einköpfen durfte (50.). Der SC Heroldstatt II tat sich nun schwer, Neenstetten II kombinierte weiter flüssig, dennoch wollte das zweite Tor nicht vor der 65. Minute fallen. Einen abgefangen Freistoß des SC Heroldstatt II „drosch“ Fritz Teumer zum gegnerischen Torwart. Dieser versuchte den sehr agilen Dennis Rützel auszuspielen, rutschte dabei aber weg, so dass unser Stürmer keine Mühe mehr hatte, das vorentscheidende 2:0 zu erzielen.
Die restlichen 25 Minuten plätscherten bis zur Schlussminute dahin, dann aber durfte sich Goalkeeper Alex Junginger nochmals auszeichnen: Ein gegnerischer Angreifer war durchgebrochen, im 1 gegen 1 behielt unser Mann mit den eisernen Nerven aber die Oberhand. 
 
Nach dem Schlusspfiff brachen bei den Spielern, Trainer Willi Hauser, Betreuer Joa Seybold, Abteilungsleiter Kalli Röder und den Fans die Dämme und so wurde die Meisterfeier gebührend begangen!
 
D A N K E an alle Fans und Helfer, die an dieser Stelle vergessen wurden. Ohne EURE Unterstützung wäre diese Meisterschaft niemals möglich gewesen!

Dabei waren:
A. Junginger, P. Ridder, S. Wolf, F. Stumm, S. Häberle, F. Teumer (80. T. Fink), W. Lotterer, M. Leibing, D. Kretschmann (60. D. Schraml), M. Bierbaum (70. S. Koalick), D. Rützel, T. Strehle (o. E.), R. Haußmann (o. E.), S. Scheiffele (o. E.), J. Eberhardt (o. E.).